Jahresausfahrt 27. - 29. August 2021

Freitag:

07.30 Uhr Besammlung im Restaurant Kreuz Allmendingen bei Kaffee, Gipfeli und Sandwiches.

Nach der Begrüssungsrede und den Streckeninformationen durch Carlo und Hansruedi ging es los in Richtung Grauholz dort «fädelte» Irene nahtlos in die Gruppe ein. Weiter ging es auf der Autobahn bis zur Ausfahrt Oensingen und dann Richtung    Balsthal hier gab es einen ersten kurzen Halt. Unsere Gastgeber im Restaurant Oberbölchen in Eptingen warteten bereits mit frischen Nussgipfeln auf uns welche wir dankend genossen haben. Frisch gestärkt ging es weiter in Richtung Gelterkinden – Laufenburg nach Dachsberg wo wir im Restaurant Kosterweiherhof zum Mittagessen erwartet wurden. Doris und Jürg waren   bereits da und haben uns in Empfang genommen. Vorab eine heisse Suppe, wir waren sehr dankbar darüber, denn die Temperaturen waren nicht gerade berauschend. Im Anschluss konnten wir uns beim Salatbuffet inkl. Bratwurst bedienen. Nach dem Mittagshalt verabschiedeten sich Jürg und Doris und wir fuhren weiter in Richtung Schluchsee mit einem kurzen Halt    machten bei der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG. Weiter gings über wunderschöne Strassen in Richtung Deisslingen. Das Hotel Hirt war für die nächsten 2 Nächte unser zuhause. Nach dem Einchecken gab es ein kühles Bierchen. Brügger Res,      Berchten René und Wyler Beatrice kamen direkt ins Hotel, ohne Motorrad, da sie noch Termine hatten, welche nicht verschoben werden konnten. Doris und Jürg waren auch schon im Apéro als wir ankamen.

Das Nachtessen war der Hammer, sehr üppig so dass nicht jeder seinen Teller geschafft hat.

Der Abend war mega lustig, es wurde gesungen, gelacht und Marillen Schnaps getrunken bis in die frühen Morgenstunden.

Manfred Hans aus Frankfurt hat viel zu diesem unterhaltsamen Abend beigetragen wie auch einige Edelweissler :-).

 

>>> weiter lesen


Fahrtraining, Samstag, 8. Mai 2021

Bei knapp 8 Grad trafen sich am Samstagmorgen 25 BikerInnen zum alljährlichen Fahrtraining der EWR auf dem Parkplatz beim FC Allmendingen. Um 10.00 Uhr wurden die Fahrer und Fahrlehrer mit Kaffee und Sandwiches belohnt. Diese Stärkung hat es gebraucht um bis Mittag durchzuhalten.

Die beiden Fahrlehrer Jürg und Bruno brachten uns wieder auf den neusten Stand sei es mit Theorie oder Fahrübungen.

Das Mittagessen durften wir aufgrund der Situation auf dem Areal der Firma Fuchs geniessen. Pädu vom Rossgaggupintli hat für uns den Grill angeworfen und es gab Hamburger und Bratwürste.

Bis gegen 16.00 Uhr wurde weiter gekurvt, gebremst, langsam Slalom gefahren, geübt und aufgefrischt!

Die Meisten sind anschliessend subito nach Hause an die Wärme und ein paar wenige schlossen den lehrreichen Tag bei einem heissen Tee im Kreuz ab.

Besten Dank den beiden Fahrlehrern und allen die zum Gelingen von diesem Event beigetragen haben.